Neuhierl

Aus Carrerawiki
Version vom 21. Dezember 2016, 18:19 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Neuhierl

1920 begann Josef Neuhierl mit der Produktion von Spielzeug, hauptsächlich Fahrzeuge.

1934 siedelte er nach Fürth um.


Hermann Neuhierl

(* 20.7.1927, † 6.2.1985)

1955 trat der Sohn Hermann in das Geschäft ein und übernahm später die Geschäftsleitung.

1963 Durch einen Aufenthalt in Amerika kam ihm die Idee zu einer Autorennbahn: Die Carrera-Bahn. Seit Anfang der 60er wurden die spurgebundenen Rennbahnen verkauft.

Neuhierl GmbH & Co. KG

1972 wurde der Firmenname in Carrera Spielwarenfabrik Neuhierl GmbH & Co. KG geändert.

1985 ging das Unternehmen Konkurs.

Bis hierhin reicht unser WIKI.

1985-1998

Im Konkurs unter neuer Leitung mit stark reduziertem Angebot.


Stadlbauer Spiel- und Freizeitartikel GmbH

Seit 1999 gehört Carrera der Stadlbauer Spiel- und Freizeitartikel GmbH in Nürnberg.

Offizielle Homepage: http://www.carrera-toys.com