Umlenkschienen-Set

Aus Carrerawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Umlenk-Set oder die Spurwechsel-Schiene ist auch unter Servofan´s eher unbekannt. Das Set besteht aus 2 Schienen, die nur als Paar funktionieren. Eine einzelne Schiene ist zwecklos für den funktionalen Betrieb.

Aufbau und Funktion der Schienen (Varianten mit schwarzen, weißen und roten Kabeln bekannt)

W-132-umlenk1.jpg W-132-umlenk2.jpg Umlenk132.jpg

Die Kontaktleiter der Schienen sind mittig der Schiene unterbrochen und auf der Rückseite über Kreuz verlötet. Das hat zur Folge, dass die Fahrzeuge einen Spurwechsel vollziehen müssen, wenn sie diese Geraden überfahren. Die zweite Schiene ist unbedingt nötig, um den Stromkreislauf wieder zurückzuführen. Dieses Schienenset gibt / gab es nur bei Servo 132. Es sind in der ganzen Servo- /Sammler-Szene nur wenige Set´s bekannt. Ihre Anzahl liegt aber aktuell unter 10 Paar.

Sinn und Zweck der Schiene

Die Spurwechsel-Schiene wurde vermutlich von Carrera an Spielzeughändler ausgeliefert für die Dekoration des Schaufensters zu Werbezwecken. Im Erscheinungsjahr 1978 war bis dahin keine andere Rennbahn mit Spurwechselfunktion bekannt. Um dieses auch außerhalb der Geschäftszeiten oder ohne Personal zeigen zu können, konnte die Schienenkombination eingebaut werden.

Für heutige Zwecke kann das Schienenpaar als Schikane verwendet werden.

Es ist keine einzige OVP zur Umlenkschiene bekannt, so dass die Vermutung nahe liegt, dass die Schiene nicht im Handel erworben werden konnte.

Eine Fälschung der Schiene ist relativ gering, da ein Fertigungsaufwand vergleichbar hoch ist.